50-jährige Tradition in der Lagerproduktion

Die Geschichte unserer Gesellschaft ist mit der Entstehung des Konzerns ZVL im Jahr 1965 verbunden. Der wichtigste Meilenstein in der Geschichte der Gesellschaft war das Jahr 1968. In diesem Jahr wurde die Produktion von Kugellagern angefangen und die Gesellschaft wurde in den Konzern ZVL mit dem Sitz in Považská Bystrica integriert. Das Hauptziel des Konzerns ZVL war die Einigung der Fabriken für die Lagerproduktion in einen Konzern mit mehr als 30.000 Arbeitnehmern. Der Konzern hatte eine komplexe R&D Grundlage, die mit der Herstellung verbunden war. Die Gesellschaft ging seit ihrer Gründung durch eine verworrene historische Entwicklung mit vielen dynamischen Veränderungen betreffend der Produktionsprozesse und des Vermögenseigentums durch. Seit 2007 tritt sie unter der Handelsbezeichnung ZVL SLOVAKIA, a.s. auf und setzt ihre Haus- und Export-Orientierung mit dem Ziel fort, erfolgreich die neuen Trends im Bereich der Geschäftsaktivitäten zu entwickeln. In der Gegenwart ist die Gesellschaft nicht nur der Träger der langjährigen Tradition in der slowakischen Maschinenbauindustrie, sondern auch der bedeutende Weltlieferant des breiten Lagersortiments.

 

Historische Meilensteine der Gesellschaft ZVL SLOVAKIA

  • 1965 – Gründung des Konzerns in Považská Bystrica
  • 1968 – Integration der Gesellschaft ZVL Žilina in den Konzern ZVL / Registrierung der Handelsmarke ZVL
  • 90-ige Jahre – Zerfall des Konzerns ZVL
    • die Marken ZVL und ZKL wurden die unabhängigen Konkurrenzmarken mit den verschiedenen Inhabern
    • Trennung der Tschechoslowakei
    • Änderung der Eigentumsverhältnisse – Übergang des Staatseigentums zum Privateigentum
  • 2001 – 2008 – Zeitraum des Einflusses von OMNIA Group
  • 2008 – Änderung des Gesellschaftsinhabers

Historische Meilensteine der Produktion von ZVL-Lager

  • 1966 – Gründung der Fabrik ZVL
  • 1968 – Anfang der Kugellagerproduktion
  • 1974 – Anfang der Tonnenlagerproduktion
  • 1976 – Anfang der Kupplungslagerproduktion
  • 1994 – Anfang der Gelenklagerproduktion
  • 2004 – Erweiterung des Produktionssortiments: Zylinderrollenlager und Axiallager
  • 2005 – Erweiterung des Produktionssortiments: Nadellager und Lagerkörper