Einreihige Rillenkugellager

Einreihige Rillenkugellager haben auf beiden Ringen ziemlich tiefe Laufbahnen, ohne Füllbohrung und sie sind unzerlegbar. Durch die optimale Größe der Kugel und ihre Anhaftvermögen zu den Laufbahnen erreichen sie relativ höhe Tragzahl.

Sie können radiale und axiale Belastungen in beiden Richtungen aufnehmen und sie sind auch für hohe Drehzahl geeignet. Sie werden im breiten Sortiment hergestellt und sind meistgebräuchlicher Art der Walzlager.

Einreihige Rillenkugellager


 

Konstruktionsdaten

Hauptabmessungen

Die, in den Abmessungstabellen angegeben Hauptabmessungen der einreihigen Rillenkugellager entsprechen dem internationalen Abmessungsplan ISO 15. Die Nutabmessungen für die Sprengringe stimmen mit der internationalen Norm ISO 464 überein.

Einreihige Rillenkugellager

Lager mit den deckscheiben oder dichtungen

Die einreihigen Rillenkugellager mit den Deckscheiben auf einer oder beiden Seiten werden mit den Schutzblechen (Z,-2Z bzw. ZR, -2ZR) oder mit der Dichtung (RS, -2RS bzw. RSR, -2RSR) hergestellt.

Die Schutzbleche bilden kontaktlose Dichtung. Die Lager werden in der ursprünglichen Ausführung mit dem Ansatz für das Schutzblech auf dem Innenring (Z, -2Z) oder in der innovierten Ausführung mit einem glatten Ansatz des Innenringes (ZR, -2ZR) und Schutzblech hergestellt.

Einreihige Rillenkugellager


In den Lagern mit der Dichtung bilden die Dichtringe aus dem auf der Metallstrebe aufvulkanisierten Gummi, eine wirksame Berührungsdichtung sind. Die Lager werden in der Ausführung mit dem abgerundeten Ansatz auf dem Innenring (RS, -2RS) oder in der innovierten Ausführung mit der Dichtung und mit dem glatten Ansatz des Innenringes (RSR, -2RSR) hergestellt. Die Lager mit der Dichtung können für die Temperaturen von -30°C bis 110°C benutzt werden. Die Lieferungen der Lager mit der Dichtung für den Temperaturbereich bis 180° C (RS2, -2RS2, bzw. RSR2, -2RSR2), bzw. eine Lieferung der Lager mit der Dichtung der anderen Form muss im Voraus besprochen werden. Die Deckungen und Dichtungen sind im Einstich des Außenringes befestigt und sie sind nicht abnehmbar.

Die Lager mit den Deckscheiben auf beiden Seiten (-2Z, -2RS, bzw. -2ZR, -2RSR) sind mit einem plastischen Qualitätsschmiermittel gefüllt, dessen Eigenschaften die Schmierung während die ganze Lebensdauer des Lagers bei den normalen Betriebsbedingungen sichern. Die Lager in dieser Ausführung können nicht nachgeschmiert werden und sie können nur bei den Betriebstemperaturen von -30°C bis 110°C benutzt werden. Die Lieferung der Lager mit einem anderen plastischen Schmiermittel muss im Voraus besprochen werden.

Einreihige Rillenkugellager


Plastisches schmiermittel

Für die Lager mit der Deckung auf beiden Seiten werden für die Bezeichnung der Füllung mit einem anderen plastischen Schmiermittel wie mit einem üblichen die Zeichen benutzt, deren erste zwei Buchstaben den Umfang der Betriebstemperatur bestimmen (Zeichen nach STN 02 4608) und der dritte Buchstabet den Namen eines Schmiermittels angibt.

TL – Schmiermittel für niedrige Betriebstemperatur (von -60°C bis 100°C)
TM – Schmiermittel für mittlere Betriebstemperaturen (von -35°C bis 140°C)
TH – Schmiermittel für hohe Betriebstemperaturen (von -30°C bis 200°C)
TW – Schmiermittel für niedrige und hohe Betriebstemperaturen (von -40°C bis 150°C)
Anmerkung: Die Zeichen der Schmiermittel für mittlere Betriebstemperaturen müssen nicht auf den Lagern angegeben werde.

Lager mit der nut für den sprengring

Einreihige Kugellager mit der Nut für den Sprengsring (N) können in den Gehäusen einfach und maßanspruchslos axial gesichert werden, was die Lagerungskonstruktion vereinfach. Für die Lager mit der Nut auf dem Außenring werden die Sicherungsringe nach STN 02 4605 (Handelsbezeichnung R und die Nummer, die den äußeren Durchmesser D des Lagers bezeichnet, z.B. R47) benutzt. Die Lager mit der Nut für einen Sicherungsring und mit einem Sicherungsring werden mit einem Zusatzzeichen NR bezeichnet, z.B. 6204NR. Die Sicherungsringe für die Lager mit einer Nut werden separat geliefert. Die Lager mit einer Nut für einen Sicherungsring können auch in der Kombination mit den Deckungen (ZN, -2ZN, ZRN, -2ZRN, bzw. RSN, -2RSN, RSRN, -2RSRN) geliefert werden. Die Lieferung dieser Lager muss im Voraus besprochen werden.

Einreihige Rillenkugellager


Kegelige bohrung

Für einige weniger anspruchsvolle Lagerungen, z.B. in den Landwirtschafmaschinen usw., werden einige Größe der einreihigen Kugellager Typ 62 und 63 mit der kegeligen Bohrung (K) mit dem Kegel 1:12 hergestellt. Diese Lager werden auch mit der Deckung auf beiden Seiten hergestellt. Die Lager werden auf den zylindrischen Zapfen mit den Spannbuchsen Typ H2 bzw. H3 oder direkt auf den kegeligen Zapfen befestigt.

Käfige

Einreihige Rillenkugellager in der Grundausführung haben einen auf den Kugeln geführten aus dem Stahlblech gepressten Käfig, der nicht bezeichnet wird. Die Lager können auch mit einem massiven Stahlkäfig (Kennzeichen F), bzw. mit einem massiven Messingkäfig (Kennzeichnung M) geliefert werden. Käfig kann auf den Kugeln oder auf einem der Ringe geführt werden. Für besonderen Lagerungen werden einige Lager mit anderen Arten der Käfige hergestellt. Es geht um die Lager mit einem massiven Polyamid-Käfig (TNH, TNGH) und massiven Textitkäfig (TB). Die Lieferung dieser Lager muss im Voraus besprochen werden.

Genauigkeit

Einreihige Rillenkugellager werden normalerweise in der Toleranzklasse P0 und P6 hergestellt. Für besonderen Fälle der Lagerungen, die anspruchsvoll auf Genauigkeit sind, oder für die Lagerungen mit der hohen Drehzahl werden die Lager in den höheren Toleranzklassen P5 und P4 benutzt. Für elektrischen Maschinen werden die Lager mit der Toleranzklasse P6E benutzt. Die Grenzwerte der Abweichungen der Maßgenauigkeit und des Laufes sind in ISO 492 angegeben.

Radialluft

Übliche einreihige Rillenkugellager haben normale Radialluft, die nicht bezeichnet wird. Für besondere Fälle der Lagerung werden die Lager mit der verkleinerten Radialluft (C2) oder mit der vergrößerten Radialluft (C3, C4, C5), (ISO 5753) geliefert.

Vibrationsniveau

Übliche einreihige Rillemkugellager haben normalen vom Hersteller bestimmten Vibrationsniveau. Für besondere, auf einen stillen Betrieb anspruchsvolle Fälle der Lagerung, werden die Lager mit dem reduzierten Vibrationsniveau (C6) geliefert.

Verbinden der zeichen

Die Zeichen des Genauigkeitsgrads, der Luft im Lager und des Vibrationsniveaus werden zusammenverbunden, wobei bei der zweiter und folgender besonderer Eigenschaft des Lagers das Zeichen C nich verwendet wird, z.B.:

P6 + C3 = P63
C3 + C6 = C36
P6 + C3 + C6 = P636

6202 P63
6305-2RS C36
6204-2Z P636


Stabilisierung für den betrieb bei der höheren temperatur

Für die Lagerungen mit höherer Betriebstemperatur als 120°C werden besonders wärmebehandelte einreihigen Rillenkugellager geliefert, bei denen ihre Formstabilität bei der Betriebstemperatur von 150°C bis 400°C (S0, S1; S2; S3; S4; S5) gesichert ist. Die Lieferungen der stabilisierten Lager müssen im Voraus mit dem Lieferanten besprochen werden.

Kippfähigkeit

Für einreihige Rillenkugellager ist nur kleine gegenseitige Kippfähigkeit der Lagerringe zulässig, deshalb die Abweichung der Gleichachsigkeit der Lagerungsstellen nur sehr klein werden kann. Die Ungleichachsigkeit verursacht zusätzliche Belastung des Lagers, womit sein Lebensdauer verkürzt wird. Die Werte der zulässigen Kippung bei den normalen Betriebsbedingungen sind in der Tabelle angegeben.

Typ des LagersBelastung
kleine (Fr < 0,15.Cor) große (Fr ≥ 0,15.Cor)
618,619,160,60 2´ až 6´5´ až 10´
62,63,64 5´až 10´8´ až 16´

Radiale äquivalente dynamische belastung

Einreihige Rillenkugellager:

Pr = Fr
Pr = 0,56.Fr + Y.Fa

für Fa/Fr ≤ e
für Fa/Fr > e


Koeffizienten

Fa/CoreY
0.0250.222
0.0400.241.8
0.0700.271.6
0.1300.311.4
0.2500.371.2
0.5000.441

Einreihige Rillenkugellager


Die Werte des Koeffizienten Y sind unter der Voraussetzung gültig, daß die Lager auf dem Dorn im Gehäuse in den für kleine und mittlere Belastungen empfohlenen Toleranzen gelagert werden, und daß es während des Betriebs zur keiner deutlichen Verkleinerung des Radialspiels durch die Betriebstemperatur (Unterschied der Temperatur zwischen dem Außen- und Innenring max. 10°C) kommt.

Radiale äquivalente statische belastung

Einreihige Rillenkugellager:

Por = 0,6.Fr + 0,5.Fa

für (Por ≥ Fr)


Bezeichnung

Die Bezeichnung der Lager in der Grund- oder der üblichen modifizierten Ausführung ist in den Tabellen angegeben. Die Modifikation von der Grundausführung wird mit den Zusatzzeichen nach STN 02 4608 bezeichnet. Die Bedeutung der meistbenutzten Zeichen für die einreihigen Rillenkugellager ist in der Tabelle angezeigt.

ZeichenBeispiel der BezeichnungBedeutung auf dem Lager
RS6009RSDichtung auf einer Seite
RSR6205RSRDichtung auf einer Seite, die auf dem glatten Ansatz des Innenringes anliegt
-2RSR6212-2RSRDichtung auf beiden Seite, die auf dem glatten Ansatz des Innenringes anliegt
Z6206ZDeckblech auf einer Seite
ZN6305ZNDeckblech auf einer Seite und Nut für den Sicherungsring auf der entgegengesetzten Seite
-2Z6308-2ZDeckblech auf beiden Seiten
-2ZR6005-2ZRDeckblech auf beiden Seiten, das auf den glatten Ansatz des Innenringes anliegt
K6204-2ZKKegelige Bohrung mit dem Kegel 1:12
N6407NNut für den Sicherungsring auf dem Außenring
NR6307NRNut für den Sicherungsring auf dem Außenring und der eingelegte Sicherungsring
TNH6207TNHAuf den Kugeln geführten Polyamid - Käfig
TB6210TBAuf dem Innenring geführten massiver Käfig aus Textit
P66205 P6Höhere Tolleranzklasse als normal
P6E6204-2Z P6EHöhere Tolleranzklasse für rotierende elektrische Maschinen
P56203 P5Höhere Tolleranzklasse als P6
P46004 P4Höhere Tolleranzklasse als P5
C26213 C2Radialluft kleiner als normal
C36305-2ZR C3Radialluft größer als normal
C46007-2RS C4Radialluft größer als C3
C56302-2ZR C5Radialluft größer als C4
C66315 C6verkleinerte Vibrationsniveau
R...6211 R10-20Radialluft im nicht normalisierten Umfang (Umfang in Mikrometer)
SO6205 SOStabilisierung für den Betrieb bei der Temperatur bis 150°C
S16304 S1Stabilisierung für den Betrieb bei der Temperatur bis 200°C
S26302 C5S2Stabilisierung für den Betrieb bei der Temperatur bis 250°C
S36310 C5S3Stabilisierung für den Betrieb bei der Temperatur bis 300°C
S46306 C5S4Stabilisierung für den Betrieb bei der Temperatur bis 350°C
S56309 C5S5Stabilisierung für den Betrieb bei der Temperatur bis 400°C
TP6205-2Z P6E TPNach den besonderen technischen Bedingungen hergestellte Lager, die mit dem Lieferanten voreinbart waren