Spezielle Wälzlager

Spezielle Wälzlager haben unnormalisierte Abmessungen oder Konstruktion, ggf. beide und werden für die Lagerungen verwendet, in der der Konstrukteur aus verschiedenen Gründen die normalisierte Lager in Grundausführung oder in modiffizierten Ausführung nicht verwenden kann.

Diese Lager dienen als Stützrollen in verschiedenen Maschinen und Einrichtungen oder sind für Lagerung in verschiedenen Industriebereichen geeignet. Eine besondere Gruppe der speziellen Schrägwälzlager sind Lager für Motorwagenkupplungen, die integrierte Lagerungseinheiten zur Kupplungsbetätigung bilden. Spezielle Wälzlager können auch für andere Lagerungen verwendet werden, als für ursprünglich bestimmte Lagerungen.

In den Tabellen sind alle technische Kenndaten und sonstige Daten angeführt, die für die Berechnung und Konstruktion mit speziellen Wälzlagern erforderlich sind.

Spezielle Wälzlager


 

Konstruktionsangaben

Bezeichnung

Die Bezeichnung von speziellen einreihigen Kugellagern entspricht der Methode, die für die speziellen Wälzlager verwendet wird, z. B. PLC 03-80. Das Kennzeichen PLC ist ein allgemeines Kennzeichen für spezielle Wälzlager, mit dem Zeichen „0“ wird die Konstruktionsgruppe einreihiger Kugellager bezeichnet und die anderen numerischen Zeichen (von 1 bis 12) die Abmessungsgruppe nach der Größe des Außendurchmessers bezeichnen. Das numerische Zeichen nach dem Gedankenstrich ist die Ordnungszahl in der betreffenden Abmessungsgruppe. Wälzlager mit nicht normalisierten Abmessungen werden, außer weiter aufgeführten Ausnahmen, nach dem folgenden Schema bezeichnet:

Schema der Bezeichnung von nicht normalisierten Lagern

Schema der Bezeichnung von nicht normalisierten Lagern